Gebackene, gesündere Donuts

Donut, Doughnut - ringförmiges, in schwimmendem Fett gebackenes, süßes Hefegebäckstück.

Oxford Languages


Wer liebt sie nicht - Donuts. Da ein Backblech für eine gebackene Variante des Originals schon lange auf meiner Wunschliste steht, habe ich die Gelegenheit genutzt und mir ein entsprechendes zugelegt. Das Backblech kam zum Glück auch pünktlich zum Wochenende an. Fehlte also nur noch ein passendes Rezept. Auch hier wollte ich mich von dem klassischen Hefeteig abwenden, und eine gesündere, ausgewogenere Alternative testen. Gestoßen bin ich auf ein Rezept mit Apfelcider und griechischem Joghurt, welches ich auf mein Bedürfnisse und meinen Vorratsschrank hin abgewandelt habe. Und das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen.

Zutaten


200 g Dinkelvollkornmehl

1 TL Backpulver

2 TL Zimt

1 Prise Salz

1 Ei

75 g ungesüßtes Apfelmark

50 g Büffeljoghurt (alternativ griechischer Joghurt)

50 g flüssiges Kokosöl

100 g Rohrohrzucker

100 ml Apfelcider


außerdem

30 g flüssiges Kokosöl

50 g Rohrohrzucker

1 TL Zimt


Zubereitung:


Das Dinkelmehl mit dem Backpulver, Zimt und Salz in einer Rührschüssel vermischen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und gründlich verrühren bis ein homogener, zäher Teig entstanden ist. Sollte der Teig noch zu flüssig sein, könnt ihr noch etwas mehr Mehl hinzufügen. Und lasst euch vom Cidergeruch nicht irritieren - nach dem Backen ist dieser verflogen.


Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und die Donutformen jeweils ca. 3/4 befüllen. Wer keinen Spritzbeutel hat, kann dies natürlich auch mit einem kleinen Löffel machen.


Backofen auf 200 Grad erhitzen und die Donuts ca. 12 - 15 Minuten. Da ich noch einen alten Ofen mit Ober/Unterhitze habe, habe ich meine Donuts 15 Minuten gebacken. Mit einem etwas neueren Herd und Umluft sollte sich die Backzeit entsprechend verkürzen. Die Donuts sind fertig, wenn sie sich leicht von der Form lösen lassen.


Die gebackenen Donuts aus der Form lösen bzw. stürzen und mit dem flüssigen Kokosöl leicht bestreichen. Den Rohrohrzucker mit dem Zimt mischen und die Donuts darin vorsichtig wälzen.


Das wars auch schon - fertig sind super fluffige, zimtige, gesündere Donuts.






100 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen